Ganz persönlich

Die Hochzeit, als Zeichen der Liebe,

soll Euch vereinen,

in guten und in schlechten Tagen werdet Ihr weinen.

die Hochzeit, als Zeichen der Liebe,

soll Euch gegenseitig ehren, 

Eure Freude vergrössern, Eure Trauer schmälern.

Die Hochzeit, als Zeichen der Liebe,

soll Euch ins Bewusstsein bringen,

zusammen kann Euch alles gelingen.

Vom Tag der Hochzeit, der Schwur vollendet,

mit der Zeremonie sich manches wendet.

Eure gemeinsame Zukunft beginnt heute,

dafür sind gekommen all die Leute;

um Eure Liebe zu feiern und zu sehen,

Ihr wollt einen gemeinsamen Weg gehen.

Dafür von Herzen alles Glück der Welt,

auf dass Eure Liebe für immer hält.

(08.2019)

Du bist mein Ohr, wenn ich vor lauter Lärm nichts mehr höre.

Du bist mein Mund, wenn mir aus Verwunderung die Worte fehlen.

Du bist mein Ansporn, der mich aus der Schlucht hoch kämpft.

Du bist mein Netz, das mich fängt, wenn ich falle.

Du bist meine Hoffnung, die mich tröstet.

Du bist das Beste, was mir jemals passiert ist.

(2008)

In der Weite des Himmels, in der Dichte der Wolken,

in der Grösse deines Herzens könnt ich verschwinden,

mich nie wiederfinden.

Du bist wie Licht, wie die Sonne

und ich versinke in meiner Wonne.

Wenn die Menschen nur die Hälfte all deiner Güte,

all deiner Liebe besässen,

müsste keiner hungern, es gebe kein arm und reich,

kein hart nur weich.

Jeder für jeden, jeder würde geben.

Dies ist was ich brauch, nur ein kleiner Hauch,

und die Welt wär ein Stückchen besser.

(2011)

Man wird von ihr erzogen,

doch nie von ihr belogen.

Man bekommt von ihr Geld

und wird aufgefangen, wenn man fällt.

Man kann sich bei ihr ausweinen,

sie ist wie die Sonne, immer am Scheinen.

Sie gibt einem zu Trinken

und lässt einen nie sinken.

Man braucht sie genauso wie Futter.

Es ist schön zu haben, die Mutter.

 

(2012)

Selbst nach all dieser Zeit, sind die Tränen nie weit,

wenn ich an dich denke, wenn ich meine Gedanken zu dir lenke.

Die Risse in meinem Herzen sind zwar von aussen betrachtet geheilt,

doch die Lücke ist innerlich noch viel zu weit,

als das ich an dich denken könnte, ohne zu weinen,

ohne dass Trauer tut aufkeimen.

In meinem Herzen ist eine grosse Leere,

ein riesen Loch in meiner Seele.

Nichts vermag es je zu füllen, auch wenn ich’s versuch zu verhüllen.

Dein Fortscheiden lässt mich in Träumen zu dir reiten.

Ich werde dich in diesem Leben nie wiedersehen,

erst wenn ich durch die Tore werde gehen,

durch sie kann schreiten,

werden wir wieder zusammen reiten.

Erst dann kann ich dir wieder in die Augen blicken

und mein Herz vollständig flicken.

Doch bis dahin werd ich noch oft voll Schmerz an dich denken,

bis man mir meinen Traum tut schenken.

 

(2013)